Wir sind Gastgeber:

Aktion  „Lebendiger Adventskalender“ 2016

Tradition trifft Gegenwart - Maria und Josef bekommen eine Herberge in Vogt - und wir gehen gemeinsam durch den Advent bis zum Stall an Heiligabend. 

Schon seit vielen Jahren organisiert die Vogter Ökumene einen „Lebendigen Adventskalender“. Dabei werden Menschen aus unserem Ort Gastgeber für Nachbarn, Freunde und Fremde. 

Maria und Josef wurden im Gottesdienst der evangelischen Christuskirche am Sonntag, den 27.11. um 8.45 Uhr auf den Weg gesandt. Sie sind immer einen Tag bei der „Adventskalender-Familie“ und werden am darauffolgenden Tag zur nächsten Familie gebracht. Am heiligen Abend feiern wir mit Maria und Josef das Krippenspiel in der katholischen (16 Uhr) und evangelischen (16.30 Uhr) Kirche.

für Besucher und Gäste

Jeweils um 17:30 Uhr gibt es einen Moment des Innehaltens in der hektischen Betriebsamkeit der Adventszeit. Eine Familie, ein Verein oder eine Hausgemeinschaft laden zu sich ans Haus ein. Es wird gesungen, manchmal musiziert, ein Gedicht oder eine Geschichte vorgetragen und die beiden Figuren Maria und Josef betrachtet. Diese stehen meist in einem adventlich geschmückten Fenster, Treppenaufgang oder einem Hauseingang. Anschließend gibt es meistens noch eine Tasse Tee oder Punsch und die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Bitte bringen Sie eine Tasse und Lichtquelle (Kerze, Taschenlampe o.ä.) mit und denken daran, dass die ganze Aktion draußen stattfindet und ca. 30 Minuten dauert (nicht dass Sie erfrieren).

Die Aktion soll ganz bewusst einfach sein - machen Sie sich bitte keinen Stress.

Kommen Sie, hören und singen Sie mit. Erleben Sie Ruhe, Besinnung und Gemeinschaft. Wir freuen uns auf Sie.

Macht die Türen auf

Aktion  „Lebendiger Adventskalender“ 2016

 

Tradition trifft Gegenwart - Maria und Josef bekommen eine Herberge in Vogt - und wir gehen gemeinsam durch den Advent bis zum Stall an Heiligabend. 

Schon seit vielen Jahren organisiert die Vogter Ökumene einen „Lebendigen Adventskalender“. Dabei werden Menschen aus unserem Ort Gastgeber für Nachbarn, Freunde und Fremde. 

Maria und Josef werden im Gottesdienst der evangelischen Christuskirche am Sonntag, den 27.11. um 8.45 Uhr auf den Weg gesandt. Sie sind immer einen Tag bei der „Adventskalender-Familie“ und werden am darauffolgenden Tag zur nächsten Familie gebracht. Am heiligen Abend feiern wir mit Maria und Josef das Krippenspiel in der katholischen (16 Uhr) und evangelischen (16.30 Uhr) Kirche.

 

für Besucher und Gäste

 

Jeweils um 17:30 Uhr gibt es einen Moment des Innehaltens in der hektischen Betriebsamkeit der Adventszeit. Eine Familie, ein Verein oder eine Hausgemeinschaft laden zu sich ans Haus ein. Es wird gesungen, manchmal musiziert, ein Gedicht oder eine Geschichte vorgetragen und die beiden Figuren Maria und Josef betrachtet. Diese stehen meist in einem adventlich geschmückten Fenster, Treppenaufgang oder einem Hauseingang. Anschließend gibt es meistens noch eine Tasse Tee oder Punsch und die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Bitte bringen Sie eine Tasse und Lichtquelle (Kerze, Taschenlampe o.ä.) mit und denken daran, dass die ganze Aktion draußen stattfindet und ca. 30 Minuten dauert (nicht dass Sie erfrieren).

 

für Gastgeber

 

Sie überlegen, ob Sie in diesem Jahr Teil unserer Aktion werden - und haben noch Fragen? Vielleicht hilft Ihnen unser Plakat weiter, auf jeden Fall aber ein Anruf bei jemand aus dem Team: Uschi Schlayer, Ulli Bopp, Beate Schmid oder Ralf Brennecke.

 

Würden Sie gerne den lebendigen Adventskalender mit uns zum Leben erwecken? Dann rufen Sie bis zum 22.11. bei Uschi Schlayer (Fon 07529/6164), Ulli Bopp (Fon 3257) oder Beate Schmid (Fon 07529/4310383) an. Für Anregungen und Tipps können Sie gerne entsprechendes Buchmaterial im katholischen und evangelischen Pfarramt ausleihen.

Die Aktion soll ganz bewusst einfach sein - machen Sie sich bitte keinen Stress.

 

Kommen Sie, hören und singen Sie mit. Erleben Sie Ruhe, Besinnung und Gemeinschaft. Wir freuen uns auf Sie.

 

Weitere Informationen und Tipps finden Sie hier.