Ökumene in Vogt: Berufen zum gemeinsamen Zeugnis

Das Schiff, das sich Gemeinschaft nennt...

Evangelische und katholische Christen an allen Orten, auch in Vogt werden sich stärker ihrer grundlegenden Einheit in Christus bewusst und versuchen dem in einem Klima zwischenkirchlichen Vertrauens durch gemeinsame Gottesdienste, Bildungsangebote und Aktionen Ausdruck zu geben. Diesen Vorgang nennen wir Ökumene. Der ökumenische Dialog, den die Kirchen seit Jahrzehnten miteinander führen, hat in vielen Fragen zu einem hohen Maß an Übereinstimmung geführt. Wir sprechen das gleiche Glaubensbekenntnis, wir sind durch die eine Taufe Mitglieder der Kirche, wir hören auf das Wort Gottes in der Bibel als normative Urkunde unseres Glaubens. Vor Ort finden gemeinsame Gottesdienste statt, ökumenische Trauungen, Bibelwochen und Bibelgespräche, der Weltgebetstag der Frauen, der ökumenische Jugendkreuzweg, das ökumenische Hausgebet. In diakonischen und sozialen Initiativen arbeiten wir zusammen. In Vogt findet man uns in einer gemeinsamen Homepage zusammen. Überall, wo Christen Ökumene praktizieren, spüren sie, es ist ein Zugewinn.
 
Leider haben sich bis jetzt nicht alle mit dem ökumenischen Dialog beider Kirchen verbundenen Hoffnungen erfüllt. Trotz weiterhin bestehender Unterscheide trägt uns aber die gemeinsame Überzeugung: Was uns miteinander verbindet ist stärker als das, was uns noch trennt. Vor allem sind wir in einer säkularen Welt zu gemeinsamem Zeugnis aufgefordert.  Deswegen gilt es, nicht nur in versöhnter Verschiedenheit zu verharren, sondern uns weiter zu vereinigen. Und das im Bewusstsein, dass Ökumene kein bloßes Menschenwerk ist, sondern der Wille unseres Herrn und immer ein Impuls des Heiligen Geistes.